Kindergarten Little Faith ausgebaut

In Atlantis, einer Kleinstadt mit vielen kleinen Aussengebieten, rund 40 Kilometer von Kapstadt entfernt, leben rund 210 000 Einwohner. Saxonsea ist eine dieser Siedlungen und hat 13 200 Menschen,  die meisten der Familien leben in Wellblechhütten und vielen kleinen illegalen Siedlungen.

Der Alltag ist geprägt von Armut, Hunger und Krankheit.  Die Kinder dort sind häufig in improvisierten Day Cares untergebracht in  Wellblechhütten, während die Eltern auf Arbeitssuche sind. Viele dieser Einrichtungen stehen vor dem aus, da sie nicht die geforderten Standards erfüllen und werden abgerissen, sodass die Kinder wieder auf der Straße stehen. Es besteht großer Mangel an Kindergärten.

Auch der Kindergarten „Little Faith“ wurde 2010 notdürftig erbaut auf dem Hinterhof der Familie Waterfall in Atlantis und ist in einer Hütte und Barracke untergebracht. Hier werden rund 60 Kinder – allerdings unter einfachsten Bedingungen – es ist feucht und schimmelig, es gibt keine Küche oder eine ordentliche Sanitär-Anlage, es fehlt an allem, auch an ausreichendem Platz.

Um die Betreuungsbedingungen der Kinder zu verbessern wurden die bestehenden Gebäude umfassend saniert und renoviert. Zudem ist ein neues Gebäude entstanden mit einem Spiel- und Klassenraum, einem Babyzimmer mit Wickelecke, einer funktionierende Küche und einem überdachten Spielplatz, sodass die Kinder nun auch in der Regenzeit draußen spielen können.

Die Kosten für diese Arbeiten wurden von dem Schweizer Verein „Hand in Hand“ übernommen. Für die kindgerechte Ausstattung des Babyzimmers und die Gestaltung eines kleinen Spielplatzes fehlte das Geld – hier aber half „Ein Herz für Kinder“, sodass nun auch die Kleinsten eine bessere Betreuung erfahren können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH