Kleines Herz in München gerettet

Eigentlich sollte der 17. Januar der glücklichste Tag im Leben von Melahate werden: Da nämlich kam ihre Tochter Loresa zur Welt. Doch das Mutterglück ihr Neugeborenes auf dem Arm halten zu können, währte nur wenige Minuten.

Der Gesundheitscheck nach der Geburt zeigte, dass Loresa an einem schweren Herzfehler leidet. Hinzu kam, dass sie an jeder Hand sechs Finger hat.

Aufgrund der Schwere des Herzedefektes war eine Operation im Kosovo leider nicht möglich. Die Kliniken sind für einen solch komplizierten Eingriff nicht entsprechend ausgestattet.

Um das Leben ihres Kindes zu retten, nahmen die Eltern über Bekannte Kontakt mit dem Deutschen Herzzentrum in München auf.

Die Spezilisten hier erklärten sich sofort bereit, Loresa zu operieren. Mit Hilfe von Freunden und Bekannten konnte ein Großteil der erforderlichen Gelder zur Deckung der Behandlungskosten gesammelt werden. Der fehlende Rest kam von „Ein Herz für Kinder“.

Inzwischen konnte das kleine Mädchen erfolgreich operiert werden. Ganz zur Freude der Ärzte konnte der Defekt – anders als erwartet – schon mit einer OP behoben werden. Loresa hat sich von den Strapazen der Eingriffs gut erholt und kann gesund in ihre Heimat zurückkehren.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH