Mahdy hat es geschafft und ist wieder gesund

Ein Traum hat sich erfüllt für Mahdy (3) und seine ganze Familie. Ein Traum, der ohne den Einsatz von „Ein Herz für Kinder“ und vieler andere Spender nicht möglich gewesen wäre.

Der Junge, der mit seinen Eltern und seiner Schwester Amira (1) in Dubai lebt, litt am Wiskott-Aldrich-Syndrom. Sein Leben hing am seidenen Faden, denn der Immundefekt führt unbehandelt unweigerlich zum Tod. Bei dieser seltenen Erkrankung kommt es nicht nur zu immer wiederkehrenden schweren Infektionen, sondern auch zu Blutungen in die Haut und in die inneren Organe.

Tückischerweise ist das Immunsystem nicht nur nicht in der Lage, Bakterien zu bekämpfen, sondern richtet sich anstelle angreifender Mikroben gegen den eigenen Körper. So wurden Mahdys rote Blutkörperchen ständig zerstört mit der Folge, dass er immer müde war und nicht mehr wuchs.

Seine einzige Chance: Eine Knochenmarktransplantation, die jedoch in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht durchgeführt werden konnte. Eine Helferin aus Deutschland holte den Jungen deshalb nach Idar-Oberstein, wo er erfolgreich transplantiert werden konnte. Seine Schwester Amira kam als Spenderin in Frage und rettete so ihrem Bruder das Leben.

Die Helferin glücklich: „Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis Mahdy die schwere Zeit , die hinter ihm liegt, vergessen kann und wie andere Kinder unbeschwert herumtoben, spielen und lachen kann. Aber Mahdy wird es schaffen, da bin ich mir ganz sicher.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH