Krebs zerstörte seinen großen Traum

Manchmal ist es nur ein Augenblick, der unser Leben für Jahre verändert. Manchmal ist es ein Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt.

Schauen Sie in Maksims Augen. Sie sind motiviert, die Leidenschaft für sein Instrument bestimmte sein Gesicht. Der Blick geradeaus in die Zukunft gerichtet. Die Geige sollte ihn auf diesem Weg begleiten. Derselbe Junge, ein paar Wochen später. Seine Augen – sie sind traurig und verzweifelt, der Optimismus ist einer tiefen Resignation gewichen.

Maksim erkrankte an Leukämie. Mit herkömmlichen Mitteln konnte ihm nicht geholfen werden. Der einzige Weg das Leben des Teenagers zu retten war eine Knochenmarktransplantation.

Da diese in der Ukraine nicht durchgeführt werden kann, entschied Olga (35) ihren Sohn im Ausland behandeln zu lassen. Am Hadassah Medical Center in Israel arbeiten führende Krebspezialisten, die viel Erfahrung haben und sich bereit erklärten, Maksym zu behandeln. 

Zuerst musste ein passender Spender für den kranken Teenager gefunden werden. Viele Faktoren müssen stimmen, die Stammzellen müssen auch garantiert in der Lage sein, die wichtigen Blutbestandteile, die Maksym fehlen oder nur unzureichend da sind, zu generieren.

Aber Maksym lief die Zeit davon, er brauchte die Transplantation so schnell wie möglich.

Ein weiteres großes Problem war die Finanzierung der Behandlung, die enorm teuer war. Die Familie war nicht in der Lage, die Behandlung komplett zu bezahlen. Deshalb sagte „Ein Herz für Kinder“ Unterstützung zu und so konnte die Behandlung durchgeführt. Anfänglich bahnte sich ein guter Therapieverlauf an, der die Hoffnungschürte, dass Maksyms Traum doch noch wahr wird, einmal auf der Bühne zu stehen, und frei von Kummer und Sorgen, seine Geige zu spielen.

Doch dann kam der Rückfall, der Krebs wütete stärker als zuvor in seinem Körper. Am Ende hatt der Junge keine Kraft mehr, sich gegen die tödliche Krankheit zu wehren. Er starb im Februar 2014.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH