Marcel (1) wünscht sich ein gesundes Herz

An Marcels kleinem Köpfchen hängen Schläuche und eine große Kanüle. Voller Sorge stehen seine Eltern Izabella (32) und Dawid an seinem Bettchen, sie haben Angst, dass sein krankes Herz aufhören könnte zu schlagen.

Marcels traurige Geschichte: Der Junge wurde vor knapp 10 Monaten in Lodz geboren. Die Eltern hatten sich riesig auf ihr zweites Kind gefreut und hofften, dass alles genauso problemlos verlaufen würde, wie bei ihrem ersten Sohn. Doch die Hoffnung würde jäh zerstört, als die Ärzte der Mutter mitteilten, dass ihr Baby an einem schweren Herzfehler leidet.

Eigentlich hätte Marcel schon wenige Tage nach der Geburt operiert werden müssen, aber zunächst musste die Ärzte abwarten, bis der Jungen etwas zu Kräften kommt. Hinzu kam, dass er eine sehr seltene Blutgruppe hat und nicht genügend Konserven für den Notfall bereit standen.

Gut zwei Wochen nach der Geburt wagten die Kinderherzchirurgen den Eingriff. Tage und Stunden des Bangens folgten. Doch dann die erleichternde Nachricht: Marcel ist über den Berg.

Nach 2 Monaten im Krankenhaus konnten die Eltern endlich mit ihrem Kleinen nach Hause. Ein Glück auf Zeit, denn schon vor der OP war klar, dass mindestens noch ein zweit weitere Eingriffe nötig sein würden.

In Polen müssten die Eltern einige Jahre warten bis im Krankenhaus von Lodz Kapazitäten für die OP’s da sind. Doch sie wollen nicht zuschauen, wie es ihrem Kind immer schlechter geht.

Die Mutter: „Wir kämpfen um das Leben unseres Sohnes. Die Kinder sind für uns am Wertvollsten“.

Sie wandten sich deshalb an Professor Malec vom Universitätsklinikum München, der bereit war, Marcel so schnell wie möglich zu operieren.

Die Kosten konnten die Eltern allerdings nicht allein tragen. Zusammen mit „Ein Herz für Kinder“ und dem polnischen Verein „Cor Infantis“ konnten die Behandlungskosten gedeckt werden, Marcel bekam so die Möglichkeit, dass in München sein Herz wieder gesund gemacht werden konnte.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH