Sie will wieder lachen

Maria (17) aus der Ukraine ist ein lebensfrohes und lustiges Mädchen. Sie lacht gerne, trifft sich mit ihren Freunden und hat Spaß am Leben. Doch seit sie an Morbus-Hodgkin (Lymphdrüsenkrebs) erkrankte, ist alles anders.

Für kurze Zeit schien es so, als könnte sie wieder in ihr altes, unbeschwertes Leben zurückkehren, denn zunächst konnte der Krebs erfolgreich mit einer Chemotherapie in der Ukraine behandelt werden. Doch dann der Rückfall!

Das erneute Auftreten der Krankheit war ein Schock für die gesamte Familie. Da der Rückfall um einiges schlimmer als der erste Ausbruch der Krankheit ist, können die ukrainischen Ärzte sie nun nicht mehr richtig behandeln.

Marias Mutter Ruslana (36) wandte sich deshalb an Professor Schlegel vom Universitätsklinikum Würzburg, in der Hoffnung, dass ihre Tochter hier gerettet werden kann. Dafür ist eine zweistufige Behandlung notwendig. Sollte die Therapie so durchgeführt werden, stehen Marias Heilungschancen sehr gut!

Die erste Stufe kann von der Familie fast vollständig bezahlt werden, da sie sich Geld aus ihrem Bekanntenkreis geborgt haben sowie ihr gesamtes Hab und Gut veräußert haben. Für die zweite, und dringend erforderliche, Stufe hat die Familie kein Geld mehr.

Daher wandte sich Professor Schlegel an „Ein Herz für Kinder“ und bat, der Familie zu helfen, die notwendigen Kosten der Behandlung zu decken. Gerne ist die BILD-Hilfsorganisation bereit, einen Teil der entstehenden Behandlungskosten zu übernehmen, damit Maria bald wieder ihr normales Leben führen und als lebensfrohes und lustiges Mädchen weiter leben kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH