Marinelle hat den Krebs besiegt

Alles begann mit einem harmlosen kleinen Unfall: Marinelle (10) stolperte im Januar 2014 und zog sich dabei eine Oberschenkelfraktur zu.

Der Bruch wurde mit einem Gips versorgt – als dieser wieder entfernt werden sollte, stellten die Ärzte auf den Philippinen fest, dass die Bruchstelle immer noch geschwollen war.
Daraufhin wurden weitere Untersuchungen veranlasst – sie ergaben die Schreckensdiagnose KNOCHENKREBS!

Marinelle wurde umgehend zur Behandlung in das Manila Doctor’s Hospital überwiesen. Es folgten mehrere Operationen, dabei wurde das Kniegelenk entfernt. Im Anschluss musste sie sich einer Chemotherapie in mehreren Blöcken unterziehen.

Video: Marinelle kann wieder laufen

[jwplayer player=“1″ mediaid=“39753″]

Bereits diese langwierige Behandlung war mit enorm hohen Kosten verbunden, die aber durch Spenden finanziert werden konnte. Die Familie von Marinelle allein wäre nie in der Lage gewesen, für die Kosten aufzukommen, da sie mit einem Einkommen von knapp 200 Euro gerade mal den Lebensunterhalt bestreiten können.

Die Behandlung konnte erfolgreich abgeschlossen werden, derzeit gehen die behandelnden Ärzte davon aus, dass Marinelle den Krebs besiegt hat.

Nach dem Ende der Behandlung war allerdings noch die Versorgung mit einer Endoprothese notwendig – denn nur durch diese Prothese ist das tapfere Mädchen wieder in der Lage zu laufen.

Bei der Prothese handelt es sich um ein künstliches Kniegelenk, welches aber auch nach der Implantation noch in der Länge verstellbar ist. Damit kann diese entsprechend dem Wachstum entsprechend nachjustiert werden.

Marinelle mit ihrer Familie (Foto: Privat)
Marinelle mit ihrer Familie (Foto: Privat)

Die Kosten für den Eingriff wurden ebenfalls zum Teil durch Spenden gedeckt – der fehlende Rest kam von „Ein Herz für Kinder“.

Inzwischen konnte das Kniegelenk erfolgreich eingesetzt werden – nach Monaten des Liegens im Krankenhaus hat Marinelle nun schon ihre ersten Gehversuche machen können. Noch braucht sie ein wenig Halt durch entsprechende Gehhilfen – mit ein wenig Training wird sie bald aber wieder allein und ohne Hilfe laufen können.

Dann kann sie auch endlich wieder zur Schule gehen und zusammen mit ihren Freundinnen lernen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH