Nur eine schnelle OP kann Marko retten

Marko wir in wenigen Monaten ein Jahr alt, er lächelt und strahlt. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass mit dem Kind, das das ganze Glück seiner Eltern Vira (25) und Dmytro (32) ist, alles in Ordnung ist. Das der Junge in höchster Lebensgefahr schwebt, ist nicht zu erkennen.

Das Baby kam in der Ukraine mit einem sackförmigen Hirnaneurisma zur Welt. Wenn es platzt wäre Marko innerhalb weniger Sekunden tot. Nur eine sofortige Operation kann jetzt noch sein Leben retten.

In der Ukraine verfügen die Ärzte nicht über die entsprechende Erfahrung für eine solch komplizierte und aufwendige Operation, zudem sind die Krankenhäuser nicht mit modernen Geräten ausgestattet, die bei einem solch defizilen Eingriff erforderlich sind.

Deshalb wandte sich die Familie ans Tel Aviv Medical Center in Israel. Hier kann die Operation kurzfristig durchgeführt werden, vorab müssen jedoch die Behandlungskosten bezahlt werden. Für die können die Eltern allein nicht aufkommen, deshalb sagte „Ein Herz für Kinder“ umgehend Unterstützung zu. Damit ist es jetzt möglich, das Marko nach Israel kommen kann, wo die Ärzte hoffentlich sein Leben retten können. Die Mutter: „Vielen Dank für Ihre Hilfe. Jetzt habe ich wieder die Hoffnung, dass mein Kind gesund wird.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH