Mehr Beweglichkeit durch Laser-OP

Marko (7) kam als Frühchen zur Welt. Vier Monate lag er im Inkubator. Die Ärzte kämpften wochenlang um sein Leben. Besonders dramatisch: Das Gehirn des serbischen Jungen war eine zeitlang ohne Sauerstoffversorgung. Die Folge: Epilepsie und eine Zerebralparese – das bedeutet Störungen des Nerven- und Muskelsystems.

Besonders schlimm ist Markos linke Seite betroffen – hier wachsen und dehnen sich seine Muskeln nicht. Die verkürzte Muskulatur schränkt seine Beweglichkeit extrem ein, besonders das Laufen fällt ihm schwer.

Eine Spezialbehandlung kann allerdings Markos Zustand verbessern. Bei jedem Wachstum um fünf Zentimeter muss sich Marko einem speziellen Laserverfahren unterziehen, bei dem seine Muskeln und Sehnen gedehnt werden und somit nicht mehr versteifen können.

Ein mühsame und anstrengende Prozedur, die Marko allerdings eine deutlich bessere Beweglichkeit schenkt.

Bislang hat die Familie aus Stara Pazova schon drei solcher Operationen, die rund 3000 Euro kosten, selber finanziert. Doch für den nächsten anstehenden Lasereingriff fehlt das Geld.

Deshalb wandte sich Mutter Aleksandra mit der Bitte um Hilfe an „Ein Herz für Kinder“. Und die BILD-Hilfsorganisation ist für Marko da und ermöglicht ihm die nächste Laser-OP.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH