Trainingsgerät für Marlon (4)

„Wenn Marlon sprechen könnte, würde er sich persönlich bei Ihnen bedanken.“

Voller Freude und Dankbarkeit schreiben die Eltern von Marlon (4) an „Ein Herz für Kinder“. Die BILD-Hilfsorganisation bezahlte für den schwer behinderten Jungen aus Bocholt ein Galileo-Trainingsgerät, das ihm hilft, Laufen zu lernen.

Marlon ist seit seiner Geburt schwer geistig behindert, leidet an Epilepsie und einer Hemiparese als Folge einer Gehirnfehlbildung. Der Junge kann nicht sprechen und hat erst vor wenigen Monaten durch eine Reha das Laufen gelernt. Während der Therapie wurde auch das Galileo-Trainingsgerät eingesetzt, durch das der Junge unglaubliche Fortschritte machte, die Ärzte und Eltern gleichermaßen begeisterten. Er hat das freie Laufen erlernt, kann Treppen steigen. Für die Eltern ist das eine unglaubliche Erleichterung, da sie ihr Kind bislang immer hochtragen mussten.

Leihweise wurde das Gerät der Familie mit nach Hause gegeben, damit Marlon weiter trainieren kann. Denn ohne die täglichen Übungen würde die Muskulatur schnell wieder verkümmern. Da klar war, dass die Familie das Gerät zurückgeben muss, wollte sie ein eigenes anschaffen, um Marlon weiter bestmöglich fördern zu können.

Leider übernimmt die Krankenkasse nicht die Anschaffungskosten – die Eltern aber sind auch nicht in der Lage gewesen, das Gerät zu bezahlen, da sie auch noch ein behindertengerechtes Auto anschaffen müssen.

Da kam die Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ gerade recht, denn nun kann Marlon täglich mit seinem eigenen Gerät traineren.

Die Eltern: „Mein Mann und ich hatten Tränen in den Augen. Es ist schön, dass es Ihren Verein ginbt, der Familien wie uns unter die Arme greift. Das bedeutet für uns so viel. Danke das Sie Marlon unterstützt haben.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH