Schon zwei Mal dem Tod entronnen

Schon zwei Mal ist der kleine Mateusz (6) nur knapp dem Tod entronnen. Der Junge kam in Polen mit einem schweren, äußerst komplizierten Herzfehler zur Welt.

Bereits kurz nach der Geburt war sein Zustand so kritisch, dass er notoperiert werden musste. Den Ärzten ist es zwar gelungen, sein Herz zu stabilisieren, allerdings konnten sie zu dieser Zeit den Defekt aufgrund der Komplexität nicht beheben. Zwei Jahre später verschlechterte sich Mateusz‘ Zustand erneut dramatisch, sodass er wieder operiert werden musste. Dabei traten schwerwiegende Komplikationen, die dazu führten, dass die polnischen Ärzte eine Weiterbehandlung ablehnten. Keiner der Herzchiriurgen traute sich einen erneuten, dringend notwendigen Eingriff zu.

Die einzige Chance, um das Leben von Mateusz zu retten, ist die Behandlung in Deutschland, wo versierte Kardiochirurgen mit weitaus besserem medizinischem Equipment die Möglichkeiten haben, den Defekt am Herzen zu beheben. Deshalb reisten die Eltern 2010 mit ihrem Sohn nach München. Hier wurde am Universitätsklinikum eine Kathedisierung durchgeführt, die vorübergehend Besserung verschaffte.

Obwohl der kleine Patient stark eingeschränkt ist, sich keinen Belastungen aussetzen kann, hat er seinen Lebensmut nicht verloren. Elzbieta (38): „Wir schauen auf unseren kleinen Engel und fragen uns, woher er diese ganze Liebe, Lebensfreude und diese unglaubliche Kraft beim Kampf um sein Leben nimmt.“

Inzwischen aber hat sich Mateusz‘ Zustand wieder verschlechtert – eine neuerliche Operation ist unausweichlich. Allerdings fehlt den Eltern dafür das Geld. Alle anderen Behandlungen zuvor waren bereits sehr teuer, sodass die finanziellen Mittel nahezu erschöpft sind.

„Ein Herz für Kinder“ erklärte sich deshalb bereit, sich an den OP-Kosten zu beteiligen. Mit Hilfe von weiteren Spender hoffen die Eltern nun, dass ihr Sohn noch in diesem Jahr in München operiert werden kann und sein Herz danach hoffentlich ganz gesund wird.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH