Viele gemeinsame Tage noch

Der kleine Matwej aus Russland ist erst zwei Jahre alt und wurde bereits drei Mal operiert.

Zwei Tage nach seiner Geburt wurde ein schwerer Herzfehler diagnostiziert. Zwölf Tage danach wurde er das erste Mal operiert. Eine schwere Zeit für seine Eltern Marina (28) und Sergey (29): „Er musste fünf Tage lang beatmet werden und um sein Leben kämpfen. Die ganze Familie war überglücklich als er nach einem langen Monat endlich nach Hause durfte, denn wir durften ihn während seines Krankenhausaufenthaltes nicht sehen.“ Eine weitere OP in Russland folgte, sowie eine im Deutschen Herzzentrum Berlin.

Alles verlief ohne Komplikationen und seine Eltern waren froh, ihren nun wieder gesunden, Sohn mit zurück nach Hause nehmen zu können.

Matwej ist ein lebensfreudiges Kind, er spielt Fußball und blättert gerne in seinen Bilderbüchern. Jeden Tag setzt er alle seine Kuscheltiere auf das Sofa, um mit ihnen zusammen einen Film zu gucken.

Als jetzt im Oktober eine Nachuntersuchung anstand, ahnte niemand böses. Doch es kam anders: es wurde ein erhöhter Druck im Pulmonalarterienstamm festgestellt. Um ihn genauer untersuchen zu können und um die Diagnose zu bestätigen, muss er unter Narkose im MRT untersucht werden. Sollte sich die Diagnose bestätigen kann mit Hilfe eines Herzkatheters ein Stent gesetzt werden. Da die Familie bisher schon drei Behandlungen finanziert hat, fehlt ihnen jetzt das Geld. Doch seine Eltern wollen, dass Matwej lebt!

„Jeder Tag mit unserem Kind macht uns so glücklich. Unser einziger Wunsch ist, dass er in Zukunft glücklich und gesund durchs Leben geht.“ „Ein Herz für Kinder“ war zur Stelle um der Familie noch viele weitere gemeinsame Tage zu schenken.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH