Medizinische Geräte für Klinik

Der deutsche Verein „Paten indischer Kinder e. V.“ bittet um finanzielle Unterstützung für die Anschaffung medizinischer Geräte und Möbel für die Neugeborenen- und Kinder-Intensivstation im Krankenhaus „St. Francis Hospital“ in Indore, Indien.

Die Stadt Indore hat ca. 2 Millionen Einwohner und liegt zwischen Mumbai und Delhi. 57 Prozent der Bevölkerung sind arm oder leben sogar unter der Armutsgrenze. In Indore gibt es nur zwei staatliche Krankenhäuser. Die Kranken müssen die Kosten für die Versorgung selber tragen. So gibt es für die Armen keine medizinische Versorgung. In den privaten Krankenhäusern ist die Behandlung nicht bezahlbar.

Zurzeit wird von der Diözese Indore ein Krankenhaus gebaut: das St. Francis Hospital. In diesem Krankenhaus sollen in erster Linie Kranke aus der armen Bevölkerung aufgenommen werden. Jeder zahlt nach seinen Möglichkeiten. Niemand wird abgewiesen. Die Kosten für das Gebäude des Krankenhauses werden von 2 Sponsoren aus den Niederlanden getragen und von der Diözese Indore. Ein Haus für Krankenschwestern entsteht mit Hilfe des BMZ. Der Rohbau mit samt der Putzarbeiten konnte abgeschlossen werden.

Im Frühjahr konnte der Innenausbau ebenfalls abgeschlossen werden, die Einrichtung konnte ihren Betrieb aufnehmen.Da die Baukosten für das vierstöckige Gebäude sehr hoch waren, fehlten noch Gelder für die medizinische Ausstattung. Hier erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit zu helfen, sodass medizinische Geräte und Möbel für die Neugeborenen- und Kinder-Intensivstation angeschafft werden konnte.

Die Klinik verfügt nun über insgesamt 40 Betten und kann rund 7000 Kinder jährlich in den Fachgebieten Kindermedizin, Augenheilkunde, Geburtshilfe, Hautkrankheiten, Innere Medizin, Orthopädie, Gastroentologie und Diabetes behandeln.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH