Ich kämpfe für todkranke Kinder

Sie ist die First Lady der Charity in Niedersachsen: Christiane Wulff (46), Ex-Ehefrau von MP Christian Wulff (48, CDU). Denn mit ganzem Herzen setzt sie sich für kleine Krebspatienten an der MHH ein: „Ich kämpfe für sterbenskranke Kinder!“

Seit über 10 Jahren ist sie beim „Verein zur Hilfe krebskranker Kinder“ aktiv, übernahm 2003 die Schirmherrschaft. Und hatte jetzt eine schöne Aufgabe: Christiane Wulff eröffnete die neue Krebsstation an der Kinderklinik der MHH.

Vereinschefin Bärbel Dütemeyer (51): „Danke an die BILD-Hilfsorganisation ‚Ein Herz für Kinder‘. Ohne die Spende von 100 000 Euro hätten wir den Umbau nicht so schnell realisieren können.“

Für ingesamt eine Viertelmillion wurden seit September 5 Isolierzimmer vergrößert, modernisiert. Klinik-Chef Prof. Karl Welte (65): „Es ist schrecklich, wenn Kinder, deren Immunsystem durch den Krebs geschwächt ist, über Wochen auf acht Quadratmetern eingesperrt sind. Jetzt ist es luftig, größer und der Hygienestandard stimmt.“

Die Zimmer wurden um 5 qm größer, weil der Balkon überdacht, angegliedert wurde. Durch Klappbetten für die Eltern und Schiebetür zum topmodernen Bad ist viel Platz zum Spielen.

Christiane Wulff: „Die Räume sind farbiger, fröhlicher und mit Flachbildschirm und DVD-Player auch technisch auf dem neuesten Stand. Ich finde das toll und wichtig!“ Dass die Eltern jetzt im Zimmer übernachten können, verbessere den Heilungsprozess. „Die körperliche und seelische Nähe gibt den Kindern Kraft“, sagt die Schirmherrin, selbst Mutter von Tochter Annalena (14). Ihre Bitte: „Wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden, haben 500 000 Euro laufende Kosten pro Jahr ohne besondere Projekte wie diesen Umbau.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH