Krebs-Junge Mikhail (7) kämpft um sein Leben

Bis vor kurzem war Mikhail (7) ein fröhlicher und glücklicher Junge. Er wartete schon sehnsüchtig auf seine Zeugnisfeier und darauf dann endlich die zweite Klasse besuchen zu können. Doch an der Feier wird er nicht teilnehmen können, denn zur Zeit befindet er sich in Israel und kämpft gegen den Tod.

Im Mai 2012 bekam der Junge aus der Ukraine plötzlich hohes Fieber, war fast bewusstlos. Im Krankenhaus wurde dann nach einer Blutuntersuchung festgestellt, dass er an Leukämie leidet. Sabina (29): „Die Diagnose hat mich bis ins Mark getroffen. Das Unheil kam so plötzlich.“

Doch viel Zeit blieb der jungen Mutter, die ausgerechnet dann auch noch von ihrem Mann verlassen wurde, nicht zum Nachdenken. Sie sagt: „Mikhail ist mein einziges Kind, ich habe nur ihn und möchte alles tun, um sein Leben zu retten.“

Da es in der Ukraine noch immer nicht möglich ist, Krebserkrankungen nach modernstem Standard zu behandeln, entschloss sie sich, Mikhail am Rambam Health Hospital in Israel therapieren zu lassen. Die Ärzte hier machten ihr große Hoffnungen, dass Mikhail vom Krebs geheilt werden kann.

Für die geplante intensive Chemotherapie entstehen allerdings auch hohe Kosten, die die Mutter nicht aus eigenen Mitteln bezahlen kann. Verzweifelt wendet sie sich an „Ein Herz für Kinder“: „Ich flehe sie an, helfen Sie mir, das Leben meines Sohnes zu retten. Er wünscht sich so sehr wieder in die Schule gehen und mit seinen Freunden lernen zu können. Er hat so viele Pläne, träumt von einem Besuch im Disneyland.“

Die BILD-Hilfsorganisation will helfen, das die Wünsche und Träume von Mikhail in Erfüllung gehen und erklärt sich bereit, sich an den Behandlungskosten zu beteiligen. Nun kann die Chemotherapie fortgesetzt werden, die hoffentlich hilft, dass Mikhail den Krebs besiegen kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH