Weiterbehandlung an der Charité

Der kleine Moaz aus dem Sudan ist gerade vier Monate alt und kam mit seinen Eltern nach Deutschland zur Behandlung. Er wurde vor kurzem in der Charité aufgrund einer multiplen Missbildung (Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte) nach der Geburt operiert.

Vater Ahmed (28) und Mutter Tasnim (18) hatten so sehr gehofft, dass damit alle Probleme behoben seien und ihr einziges Kind wieder gesund würde, doch leider kam es zu Komplikationen.

Viel schlimmer aber: Nach der Operation hat sich bei Moaz ein kardiologisches Problem ergeben, denn es wurde ein Atrium-Defekt festgestellt, der in der kinderkardiologischen Station umgehend operativ versorgt werden musste.

Moaz musste im Anschluss mehr als 250 Stunden beatmet werden, so dass die ursprünglich veranschlagten Kosten deutlich stiegen. Die Eltern von Moaz sind nun sehr verzweifelt, denn sie wissen nicht, wie sie eine notwenige Folgeoperation zur Behebung der Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte bezahlen sollen.

„Ein Herz für Kinder“ sagte Unterstützung zu und übernahm einen Großteil den entstehenden Behandlungskosten, damit Moaz die Chance bekommt, wieder gesund zu werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH