Neues Auto erleichtert Moritz‘ Leben

Fröhlich strahlt Moritz (4). Endlich ist er mobil und kann in dem neuen behindertengerechten Auto zu seinen Therapien fahren und tolle Ausflüge machen.

Der Junge aus Berlin leidet an einer Balkenagenesie mit Makrocephalus. Dabei handelt es sich um eine angeborene Fehlbildung des Gehirns, bei der die Verbindung zwischen der rechten und linken Hirnhälfte, das Corpus callosum, fehlt oder stark unterentwickelt ist. Die Folgen der Erkrankung: Moritz kann nur unter großen Anstrengungen kurze Strecken mit einem Rollator laufen, meistens ist er aber auf einen Rollstuhl angewiesen. Auch seine sprachliche Entwicklung ist verzögert. Er kann keine Gefahren einschätzen und hat Schwierigkeiten beim Essen, Sitzen und Spielen.

Moritz besucht derzeit einen Kindergarten und erhält zwei Mal die Woche Physiotherapie in einem Therapiebad, Ergotherapie, Logopädie. Bis vor kurzem konnte er zusammen mit seiner allein erziehenden Mutter alle Einrichtungen nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Die Mutter hat kein Auto und alle Wegen waren für den kleinen Jungen nur unter größten Anstrengungen zu meistern.

„Ein Herz für Kinder“ erklärte sich deshalb bereit, die Mutter beim Kauf eines behindertengerechten Autos zu unterstützen. Allein hätte sie dies nie bezahlen können, denn der Vater, der mit der Behinderung seines Kindes nicht zurecht kam, hat die Familie verlassen.

Inzwischen hat Moritz schon einige Touren im neuen Auto gemacht und freut sich jeden Tag über die neugewonnenen Möglichkeiten, die sein Leben erleichtern.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH