Behinderung des Beins nach Unfall

Jeder Schritt ist für Msgana (14) eine Qual. Nach einen Unfall wächst ihr linkes Bein nicht mehr richtig mit – inzwischen ist ihr rechtes Bein drei Zentimeter länger. Durch diese Längendifferenz kann das Mädchen aus Eritrea nur noch unter größten Schwierigkeiten und Schmerzen gehen. Ihr gesamter Bewegungsapparat ist überstrapaziert.

Vor einigen Jahren wurde das Mädchen schon mal in Keren von einem deutschen Spezialisten operiert, die Längendifferenz konnte seinerzeit ausgelichen werden, allerdings ist nun wachstumsbedingt wieder ein Größenunterschied entstanden. Um ein Leben ohne Schmerzen und Einschränkungen führen zu können, muss Msgana erneut operiert werden.

Da derzeit keine deutschen Spezialisten vor Ort sind, möchten Helfer das Mädchen im Saarland behandeln, wo durch eine Operation an der Wachstumsfuge die Längendifferenz des Beines ausgeglichen werden kann.

Da die Kosten für die OP von Msganas Familie nicht bezahlt werden können, erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, diese zu übernehmen. Mitte April soll Msgana operiert werden. Nach erfolgreichem Verlauf wird sie dann endlich wieder ohne Schmerzen und Einschränkungen laufen können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH