Nadiia will leben

Sie ist von ihrer Krankheit schwer gezeichnet – dabei will die kleine Nadiia (1) doch nur eines: leben!

Ihr Schicksal treibt Tränen in die Augen: Gerade einmal ein Jahr ist das Mädchen aus der Ukraine alt. Bei der Geburt bestätigten sich die schlimmsten Befürchtungen der Eltern: Ihre Baby kam mit mehreren Fehlbildungen zur Welt.

Unter anderem leidet die Kleine unter einem Herzfehler und einer Gallen-Gangsatresie. Die lebensbedrohliche Folge: ihre Leber ist so stark beschädigt, dass nur noch eine Transplantation das Leben von Nadiia retten kann. Ihr Gesicht ist gelb, der zarte Körper von der brutalen Krankheit schwach und ausgezehrt.

Aber: Das Einsetzen eines Spenderorgans kostet 100 000 Euro. Eine Summe, die die Familie bei einem Einkommen von gerade einmal 110 Euro im Monat nicht alleine bewältigen kann. Einen Großteil haben die Eltern und die beiden Geschwister Yurii (22 Jahre alt) und Oleksandr (14) gespart – aber es reicht nicht.

„Ein Herz für Kinder“ reagierte sofort auf den Hilferuf, sagte einen Teil der Behandlungskosten zu. Und auch die Restsumme ist nun mit Hilfe von Ihren Spenden gedeckt!

Die Uni-Klinik Saint-Luc in Brüssel kann die Transplantation noch im Februar durchführen, Nadiia und Familie sind angereist, das kleine Mädchen bereits im Klinikum aufgenommen.

Aufgrund des schlechten Gesunheitszustandes der kleinen Nadiia muss zuvor noch eine Herz-Operation gemacht werden. Wir drücken alle Daumen und wünschen dem kleinen Mädchen ganz viel Kraft!

 

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH