Eine neue Schule für die Tsunami-Kinder!

Die Nähmaschine ist ihr Pfand auf die Zukunft. Wir sehen vier Mädchen aus Sri Lanka. Ganz vorn vor der Nähmaschine sitzt Tansi (15). Stolz sagt sie: „Wenn ich ausgelernt und einen Mann gefunden habe, bekomme ich diese Maschine geschenkt. Damit ich meine Familie selbst ernähren kann.“

Vor vier Monaten glaubte Tansi noch, nie mehr lächeln zu können. Die Flutwelle (300 000 Tote in Asien) hatte ihre Familie in den Tod gerissen, ihr Elternhaus zerstört.

Doch jetzt geben die BILD-Leser Tansi wieder Hoffnung. Sie schenken ihr ein neues Zuhause – und retten ebenso ihre Berufsschule! Dorthin kam Tansi früher, um zur Näherin ausgebildet zu werden. Ein nützlicher Beruf – und eine Chance für das Mädchen aus ärmsten Verhältnissen.

Der katholische Orden, der die Schule betrieb, finanzierte mit dem Verkauf der bestickten Handtücher und selbstgenähten Kleidung ein Waisenhaus.

Dann das Seebeben – es zerstörte das Waisenhaus, in dem 32 Kinder lebten, und ebenso die Berufschule der Mädchen. Hilfe aus dem fernen Deutschland hatte niemand erwartet. Um so größer jetzt die Freude.

BILD und ZDF hatten in der großen TV-Gala „Wir wollen helfen – Ein Herz für Kinder“ mehr als 40 Millionen Euro gesammelt. Geld, das jetzt viele kleine Wunder wirken kann.

Um schnelle Hilfe möglich zu machen, wurde die Spendensumme unter den sechs beteiligten großen Hilfsorganisationen
vor Ort aufgeteilt.

Und so wird bei dem katholischen Orden nun das Waisenhaus neu gebaut, doppelt so groß wie vorher. Die neue Schule der jungen Näherinnen soll ebenfalls moderner als zuvor werden.

Bald hat Tansi ihre Ausbildung beendet. Ihre Familie kann ihr niemand wiedergeben. Aber die feste Hoffnung auf einen Beruf, eine eigene Familie und ihre kleine Nähmaschine hat sie schon jetzt.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH