Najia durch Unfall schlimm entstellt

Najia (6) aus Afghanistan brauchte dringend Hilfe – und die kam von „Ein Herz für Kinder“ Vor wenigen Tagen wurde das Mädchen aus dem Friedensdorf nach Bad Kreuznach gebracht, gezeichnet von den grausigen Folgen einer Petroleum-Verbrennung.

Im Alter von 2 Jahren war sie direkt mit dem Gesicht in die Flammen gefallen und konnte sich nicht schnell genug von der Glut befreien.

Jetzt drohte ihr langsam die Erblindung, da sie die Augen nicht mehr schließen konnte. Auch den Mund konnte sie nicht mehr schließen, die Lippen waren durch die Narben weit nach außen verzogen. Nasenspitze, das linke Ohr und die Kopfhaut waren ebenfalls durch die Verbrennungsnarben verstümmelt.

Kurz entschlossen haben die plastischen Chirurgen in einer 4-stündigen Operation erstmal das Wichtigste behoben: 6 Hauttransplantate vom Unterbauch wurden in das Gesicht verpflanzt, sodass die Augenlider sich nun wieder schützend über die Augen legen können und auch der Mund geht wieder zu.

Die Ärzte können zwar die Worte des Mädchens nicht verstehen, doch sucht sie die menschliche Wärme, klammert sich an die Schwestern und spürt die segensreiche Obhut, in die sie sich nun fallen lassen kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH