Kleines Herz gerettet

Früher waren angeborene Herzfehler fast immer ein Todesurteil. Dank moderner Technik können Ärzte heute vielen Kindern helfen. Allerdings ist die Situation in Polen etwas anders. Hier fehlt die moderne Technik und die wenigen Spezialisten, die es gibt, kommen nicht dazu alle Kinder behandeln zu können. Die Wartelisten für die rettenden Herz-OP’s sind endlos lang. Oft warten die kleinen Patienten mehrere Jahre. Wie auch die kleine Natalia (9 Monate).

Sie hätte innerhalb von zwei bis drei Monaten operiert werden müssen – doch die Chance dafür war gleich null. Wieviel Zeit ihr mit dem schweren angeborenen und noch unbehandelten Herzfehler geblieben wäre, hätte niemand sagen können.

Ihre Eltern Anna und Mariusz waren in größter Not, denn sie hatten Angst ihre Tochter zu verlieren. Deshalb suchten sie Hilfe bei Prof. Malec vom Universitätsklinikum München. Er konnte das kleine Mädchen sofort operieren – auch weil durch „Ein Herz für Kinder“ die Behandlungskosten gedeckt werden konnte.

Mutter Anna: „ Danke, dass Sie gespendet haben, damit unser Kind gesund weiterleben kann.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH