Keine Rettung für ein junges Leben

Natalja (†16) sehnte sich nach nichts mehr als einem normalen Leben. Doch seit nunmehr fünf langen Jahren war daran nicht zu denken.

Das Mädchen aus der Ukraine litt an aplastischer Anämie – einer seltenen Blutkrankheit, die ihr Leben nun nach so kurzer Zeit beendete.

Seit im Jahr 2003 die Diagnose gestellt wurde, hatte sie unzählige Behandlungen und Krankenhausaufenthalte in Lugansk, Donezk und Kiew hinter sich.

Alles, was sie retten könnte, hatten die Ärzte ergebnislos ausprobiert. Das einzige womit ihr die Ärzte helfen konnten, waren Bluttransfusionen, die sie zwei Mal im Monat bekam.

Ihre einzige Chance, die Blutkrankheit zu besiegen, war eine Knochenmarkstransplantation, die in der Ukraine aber nicht durchgeführt werden konnte.

Deshalb wurde sie an das Zentrum für pädiatrische Onkologie und Hämatologie in Weißrussland überwiesen, das auch bereits schon einen Knochenmarkspender gefunden hatte.

Schließlich aber war Natalja für die bevorstehende Transplantation durch die lange Phase der Erkrankung viel zu schwach, ihre Lunge versagte und für sie gab es keine Rettung mehr.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH