Operation in Deutschland rettet Neil

Der kleine Neil wurde gerade erst am 12. November geboren und schon mussten seine Eltern bereits das zweite Mal um das Leben ihres Babys bangen.

8 Tage vor seinem errechneten Geburtstermin wurde er per Notoperation auf die Welt geholt. Die Nabelschnur hatte sich um seinen Hals gelegt. Kaum war das Leben des Neugeborenen gerettet, folgte nach der ersten Untersuchung eine für die Eltern schockierende Diagnose: „Ihr Baby hat eine komplexe Herzfehlbildung und wird nicht lange leben!“

Neil hatte nur eine Herzkammer statt der üblichen zwei. Die großen Gefäße waren vertauscht und es befand sich ein Loch in der Vorhofscheidewand. Das alles bewirkte generell erstmal eine drastische Sauerstoffunterversorgung. Der Körper des Neugeborenen versuchte dies durch eine verstärkte Durchblutung auszugleichen, wodurch jedoch das kleine Herz überbelastet und die Lunge durch den resultierenden Lungenhochdruck geschädigt wurde.

Wenn Neil nicht schnellstens operiert worden wäre, hätte er nicht überlebt. Auf Mauritius fehlten die Möglichkeiten, um diese komplexe Herzfehlbildung operativ zu korrigieren.

Das Deutsche Kinderherzzentrum in Münster hatte den Herzchirurgen Dr. Dodge-Khatami vom Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf um Rat gebeten. Dodge-Khatami drängte zur Eile. Ein Banding der Lungenarterie sollte möglichst schnell den Lungenhochdruck vermeiden um dann eine Glenn-Anostomose durchzuführen. Dr. Dodge-Khatami: „Wenn wir es schnell schaffen Neil zur lebensrettenden Operation nach Hamburg zu holen, hätte er die Aussicht auf eine zufriedenstellende Lebensqualität.“

„Ein Herz für Kinder“ sagte sofort Unterstützung zu, als der dingliche Notfall bekannt wurde. Denn Neil brauchte schnelle Hilfe, ohne die die Eltern sonst ihr Neugeborenes verloren hätten. Für sie allein war die aufwendige Herzoperation nicht finanzierbar.

Inzwischen hat Neil alle Eingriffe gut überstanden. Auf Mauritus hat er seinen ersten Geburtstag gefeiert: Das wohl schönste Geschenk – er hat ein gesundes Herz!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH