Neue Arche für Kinder-Schutz in Hamburg

Für viele Kinder ist sie wie ein Zuhause.

Große Eröffnungsparty für die zweite „Arche“ in Hamburg. Im Landjägerstieg (Billstedt) hat das Kinder- und Jugendhilfswerk neben Jenfeld seit Dienstag einen neuen Standort. Die drei Mitarbeiter bieten unter anderem Hausaufgabenhilfe, kostenloses Mittagessen und Freizeitangebote für Kinder und Heranwachsende aus sozial schwachen Familien an. Die Kinder erfahren Fürsorge, Bestätigung und Wertschätzung, die sie in ihren eigenen Familien oftmals nicht erleben. Für die Eltern gibt es ebenfalls Angebote, etwa Begleitung bei Behördengängen oder Beratung.

Die bunt geschmückten Räume der „Arche“ in Billstedt (Foto: Sybill Schneider)
Die bunt geschmückten Räume der „Arche“ in Billstedt (Foto: Sybill Schneider)

Die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ hat die Einrichtung mitfinanziert.

Die „Arche“ lebt komplett von Spenden, braucht rund 250 000 Euro für den Betrieb, unter anderem für drei Festangestellte. „Arche“-Vorstand Bernd Siggelkow: „Wir rechnen mit etwa 60 Kindern täglich. In einem Stadtteil wie Billstedt werden wir leider ganz stark gebraucht.“

An zwei Tagen in der Woche wird das Arche-Team auch die Nachmittag in der Grundschule Glinder Au gestalten und dort verhaltensauffällige Kinder intensiv betreuen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH