Neue Küche für Astrid Lindgren Haus

 

Im Astrid Lindgren Haus werden Kinder mit Körperbehinderungen ganztägig in Schule, integrativer Kita und heilpädagogischer Tagesstätte betreut.

Die Einrichtung in Kempten ist staatlich anerkannt, der Schulbesuch und die Kinderbetreuung sind kostenfrei. Die Eltern müssen sich nur am Mittagessen beteiligen.

In der Kita werden 45 Kinder von einem Jahr bis zu Einschulung betreut, 15 davon haben besonderen Förderbedarf, wegen einer körperlichen, geistigen oder im Verhalten begründeten Behinderung. Die Schule und Tagesstätte wird von 200 Kindern und Jugendlichen besucht. 170 Kinder weisen eine Behinderung auf, 30 Kinder sind ohne Behinderungen und besuchen inklusive Partnerklassen.

Die Kinder sollen gemeinsam lernen, wie gesunde Speisen zubereitet werden (Foto: Privat)
Die Kinder sollen gemeinsam lernen, wie gesunde Speisen zubereitet werden (Foto: Privat)

Ziel der Einrichtung ist es mit Kindern und Jugendlichen pädagogisch auf eine gesunde Ernährung hinzuarbeiten und sie in der selbstständigen Zubereitung von Speisen vorzubereiten.

Dieser Plan ließ sich aber bei der Ausstattung der Küche nicht umsetzen. Da neben der Erneuerung der Küche auch die marode Spiellandschaft auf dem Außengelände saniert werden musste, fehlten die Gelder für die Küche. Doch wie gut, dass es „Ein Herz für Kinder“ gibt – denn so konnte der Plan doch noch umgesetzt werden.

Mit der Unterstützung der BILD-Hilfsorganisation konnte eine neue Küche finanziert werden, in der nun behinderte und nichtbehinderte Kinder gemeinsam kochen können und viel über gesunde Ernährung lernen.

 

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH