Neuer Fußballplatz für die Heimkinder von Gressier

Wenn die Heimkinder von Gressier (Haiti) Fußball spielen wollten, waren Verletzungen vorprogrammiert: Das Gelände vor der Einrichtung ist felsig, immer wieder kam es zu Schürfwunden und Verstauchungen – und auch die Bälle gingen ständig kaputt. 

Das wollte Emanuel Kettler, der seit Anfang 2018 mit seiner Frau und seiner Tochter nach Haiti zog, um dort als Freiwilliger in Vollzeit zu helfen, jetzt ändern: Der Deutsche setzte sich für den Bau eines Soccer-Courts ein. BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ unterstützte ihn dabei finanziell.

Rückblick: Der Bau des Fußballplatzes hinter dem Kinderheim
Fotos: To all Nations e.V.

Das Kinderheim “Jwa timoun yo” (übersetzt: „Kinderfreude“) in Gressier wurde vor zehn Jahren nach dem schweren Erdbeben von dem deutschen Verein „To all Nations e.v.“ gebaut. Dutzende Male war Emanuel Kettler vor Ort, betreute den Bau und kam in den folgenden Jahren immer öfter her. 15 Kinder, überwiegend Waisen, leben derzeit in der Einrichtung, bekommen hier Unterricht, ärztliche Versorgung und Betreuung. 2013 wurde zusätzlich eine Schule gebaut, in der rund 200 Kinder lernen können und täglich ein warmes Mittagessen bekommen. 

Die Kinder des Heims formen ein Herz, sagen DANKE!

Fußball ist Nationalsport in Haiti, nahezu alle Kinder begeistern sich dafür. Der neue Fußball-Platz soll die Waisenkinder vom Elend, das noch immer im Land herrscht, ablenken und ihre Welt ein bisschen besser machen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH