Kleiner, neuer Dorfkindergarten

Eine deutsche Helferin unterstützt seit Jahren ein von der Welt vergessenen sehr abgelegenes Dorf im Bundestaat Odisha (Ostindien). Seit 2000 haben sie dort Patenkind Anita, besucht das Kind sowie das Dorf regelmäßig.

Seither finanzierte die Helferin in dem Dorf einen Brunnen mit elektrischer Wasserpumpe und Wassertank, einen Dorfbegegnungsplatz mit Treppe und Spielplatz wurde gestaltet und durch die Hilfe von „Ein Herz für Kinder“ konnte jede der 54 Familien ihr eigenes Toilettenhäuschen erhalten. Die Dorfbevölkerung arbeitete emsig bei den Bauten mit.

Das neueste Projekt der Helferin: In dem Dorf soll nun ein Kindergarten entstehen. In den Stammesgebieten kann Bauland nicht verkauft oder erworben werden. Den Bewohnern wird Land für Hausbau oder Bewirtschaftung zugeteilt. Ein betagtes Ehepaar aus dem Dorf kann nun seine landwirtschaftliche Zelle nicht mehr bebauen – sie haben die Fläche für den Kindergarten zur Verfügung gestellt. Als Gegenleistung verpflichten sich die Bewohner  das Ehepaar mit Nahrungsmitteln zu versorgen.

Der Rohbau für die Kita steht bereits (Foto: Privat)
Der Rohbau für die Kita steht bereits (Foto: Privat)

Die Kosten für den Bau konnte die Helferin allerdings nicht aus eigenen Mitteln decken. Deshalb erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, den größten Teil zu übernehmen, sodass die Bauarbeiten inzwischen schon beginnen konnten.

Derzeit wird eine stabile Mauer von den Dorfbewohnern gebaut ,damit der steile Hang, an dem das Gebäude stehen soll, bei Regenfällen nicht abrutscht. Diese ist fast beendet und wird liebevoll bemalt. Auch die ersten Kanalisationsarbeiten haben begonnen. Auch hier helfen die Dorfbewohner wieder emsig mit.

Wenn alles fertig ist, wird der ebenerdige Kindergarten aus einem Klassenraum ,2 Toiletten, einer Küche, Veranda und einem Ruheraum bestehen. Die Regierung bezahlt zwei Frauen aus dem Dorf als Kindergärtnerinnen, außerdem erhalten die Kinder dann kostenloses Frühstück und Mittagessen sowie ärztliche Untersuchung und Impfungen.

Mit dem Kindergarten soll Bildung in das Dorf gebracht werden, um präventiv gegen Abwanderung in die Großstädte vorzugehen und den Bewohnern mit ihren Kindern die Möglichkeit zu geben eine lebenswerte Zukunft im Dorf zu gestalten.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH