Neues Leben für die Kinder der Slums

Das Leben in den Slums von Hyderabad in Indien ist kein Leben für ein Kind. Extreme Armut, Gewalt, Missbrauch, Alkohol- und Drogenkonsum und Menschenhandel prägen den Alltag in einer der ärmsten Regionen des Landes. Besonders schwer haben es Kinder alleinerziehender Mütter.

In Indien gelten alleinstehende Frauen mit ihren Kindern als rechtlos und sind der streng patriarchalischen Gesellschaft oft schutzlos ausgeliefert. In den katastrophalen Lebensbedingungen der Slums haben sie oft keine andere Möglichkeit, als sich zu prostituieren. Die Angst vor Übergriffen der Freier auf ihre Kinder ist ein ständiger Begleiter ihres Lebens.

Die Kinder leben in den Slums mit ihren Müttern in solchen provisorischen Hütten, es fehlt oft am Nötigsten

Um die Situation der Kinder der Slums zu verbessern und ihnen eine Zukunft zu ermöglichen, unterstützt „Ein Herz für Kinder“ den Bau eines Kinderschutzhauses.

Gemeinsam mit deutschen Verein Bono Direkthilfe e.V. und der lokalen Partnerorganisation Chaithanya Mahila Mandali (CMM) sollen in dem neuen Haus 200 Kinder von sieben bis 17 Jahre ein liebevolles, sicheres Zuhause, unterstützende Begleitung und eine gute Schul- und Berufsausbildung erhalten.

Auf diesem Grundstück entsteht das Kinderschutzhaus

Auf dem Grundstück soll ein Gemüsegarten entstehen und Tiere zur Milchproduktion gehalten werden. Mit dem Bau wurde bereits begonnen und die Vorfreude der Kinder ist schon riesig!

In dem Haus sollen sie ein gewaltfreies, sicheres Leben kennenlernen – und die Chance, sich durch Bildung eine Zukunft aufbauen zu können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH