Leukämiebehandlung in Ulm

Nikita aus Russland, fing gerade an sich in seiner neuen Heimat Rostow einzuleben. Er wollte hier studieren, freute sich auf das Studentenleben. Doch von einer Sekunde auf die andere, brach seine Welt zusammen und alle Pläne schienen zunichte: Vor circa sechs Monaten wurde bei ihm akute lymphatische Leukämie diagnostiziert. Ein schwerer Schock für Nikita und seine Familie.

Ohne sich Gedanken über eine Behandlung in Russland zu machen, fuhr Nikita mit seiner Mutter nach Ulm in die Universitätsklinik, wo die Diagnose aus Russland noch ein mal bestätigt wurde. Die Ärzte in Ulm sind sich sicher: Ohne eine Knochenmarktransplantation stehen Nikitas Überlebenschancen schlecht.

Dabei hatte der Junge doch ganz große Pläne, die er verwirklichen wollte! Damit ihr einziger Sohn nicht die Chance verliert, geheilt zu werden, nahm die Familie einen hohen Kredit auf. Doch selbst damit können sie nicht die gesamten Kosten der Transplantation bezahlen. Eine Freundin der Familie wandte sich an „Ein Herz für Kinder“ und bat um Hilfe für den jungen Nikita, der so gerne noch weiterstudieren und ein ganz normales Leben führen möchte.

Die BILD-Hilfsorganisation ist gerne bereit zu helfen und stellt der Familie einen Teil der OP-Kosten zur Verfügung, damit Nikita bald wieder in Rostow studieren kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH