Schlimme Nierenerkrankung quält Nikita

Nikitia (7) ist ein trauriger, kleiner, verzweifelter Junge aus der Ukraine. Er kam mit einem angeborenen Nierenschaden zur Welt, musste deshalb schon viele Wochen und Monate im Krankenhaus verbringen.

Immer wieder litt er unter schmerzhaften, quälenden Entzündungen der Harnwege, er konnte den Urin nicht halten und machte sich regelmäßig in die Hose.

Obwohl er nichts dafür konnte, schämt sich der Junge dafür und war oftmals nur traurig, auch weil er nicht so ist wie die Freunde in seinem Alter. Er konnte nicht zur Schule gehen, musste zu Hause unterrichtet werden und träumte davon, schwimmen gehen zu können.

In der Ukraine konnten die Ärzte ihm nur Antibiotika geben, was aber das Absterben der Nierenzellen nicht verhindert. Um wenigstens eine Niere retten zu können, musste Nikita dringend operiert werden. Allerdings konnte der komplizierte Eingriff in Nikitas Heimat nicht durchgeführt werden.

Im Hadassah University Hospital in Israel konnten die Ärzte Nikitia helfen, allerdings kostete die Operation viel Geld. Die Familie war nicht in der Lage dieses Geld aufzubringen.

„Ein Herz für Kinder“ half. So konnte die Operation, die Niktita ein normales Leben ermöglichte, durchgeführt werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH