Ein Sturz mit schlimmen Folgen

Ein Sturz im Sportunterricht mit schlimmen Folgen: Olga (12) aus der Ukraine ist während des Schulsportes gestürzt, hatte auch am nächsten Tag noch große Schmerzen in den Beinen und Probleme zu laufen.

Im Krankenhaus in Kiew kam es dann zu der schrecklichen Diagnose: Ein Tumor an der Wirbelsäule! Dieser wurde sogleich entfernt und alles schien perfekt. Doch nach knapp 2 Monaten fühlte sich Olga wieder schlechter, kam erneut ins Krankenhaus.

Dort wurde das Mädchen nochmals operiert, bekam eine Metallkonstruktion eingesetzt und wurde zudem mit einem Korsett versehen. 2 Jahre lang ging es Olga mit der Metallkonstruktion gut, doch dann brach diese und das Mädchen konnte wieder nicht laufen. Bei einer dritten Operation in Kiew kam es jedoch zu schweren Problemen. Seitdem kann Olga ihre Beine nicht mehr spüren.

Mutter Olena (48) möchte ihre Tochter nach den schlechten Erfahrungen in Kiew nun in Deutschland operieren lassen. Doch die OP in Karlsbad ist sehr teuer. „Ein Herz für Kinder“ übernimmt einen Teil der Kosten, dennoch fehlen rund 30 000 Euro, damit das Kind operiert werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH