Narbenmädchen Olga braucht Hilfe

Ein schlimmer Feuer-Unfall hat das ganze Leben von Olga (8) innerhalb von wenigen Sekunden dramatisch verändert. Das Mädchen aus der Ukraine war ein so fröhliches Kind, spielte gern mit ihren Freunden, doch dann fraßen sich die Flammen in ihren kleinen Körper, entstellten insbesondere das Gesicht bis zur Unkenntlichkeit.

45 Prozent der Haut waren verbrannt, auch ihre Leber, die Nieren und das Gehirn waren in Mitleidenschaft gezogen. Über drei Wochen kämpften die Ärzte auf der Intensivstation um das Leben der damals Vierjährigen.

Sie gewannen den Kampf, doch für eine professionelle Versorgung der Narben fehlten ihnen in der Ukraine die Möglichkeiten. Seitdem lebt Olga mit einem entstellten Gesicht, ihre Finger sind durch die Narben so zusammengewachsen, dass sie sie nicht mehr bewegen kann.

Am schlimmsten sind für Olga die Hänseleien ihrer Mitschüler. Oftmals wird sie ausgelacht und ausgegrenzt, mittlerweile mag das Mädchen nicht mehr zur Schule gehen und weint nur noch. In der Wohnung hat ihre Mutter Tetyana alle Spiegel verhängt, damit ihre Tochter nicht ständig ihr Narbengesicht sehen muss.

Hilfe ist dringend notwendig. Nachdem „Ein Herz für Kinder“ von dem tragischen Schicksal Olgas erfährt, handelt die BILD-Hilfsorganisation sofort und stellt Gelder bereit, damit das tapfere Narbenmädchen bei Dr.Borsche, bei einem der renommiertesten Spezialisten Deutschland, im Klinikum Bad Kreuznach behandelt werden kann.

Inzwischen wurde Olga hier bereits operiert. Ihre Unterlippe wurde ausgeformt, ebenso die Nasenflügel. Außerdem bekam sie eine Mundwinkelerweiterungsplastik.

Zunächst müssen nun die frisch operierten Stellen in Olgas Gesicht ausheilen, bevor weitere Korrekturen vorgenommen werden können. Für Olga bedeutet dies, dass sie noch einige Operationen über sich ergehen lassen muss. Aber die Hoffnung ist groß, dass die Chirurgen in Deutschland ihr ein Gesicht schenken können, das sie wieder im Spiegel angucken kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH