Ohne OP wäre Oliwia gestorben

Das lange Warten auf Rettung ihres Kindes raubte den Eltern von Oliwia die letzte Kraft. Vor anderthalb Jahren kam das kleine Mädchen in Polen mit einem schweren Herzfehler zur Welt, nur eine schnelle Operation konnte sie noch retten.

Schon bei einer Ultraschalluntersuchung während der Schwangerschaft bereiteten die Ärzte die junge Mutter darauf vor, dass es durch den angeborenen Herzfehler zu lebensgefährlichen Komplikationen bei der Geburt kommen wird.

Und die schlimmen Prognosen der Ärzte trafen auch tatsächlich ein. Sofort musste das Baby auf der Intensivstation behandelt werden, dazu kam dann noch eine schwere Blutvergiftung. Wochenlang kämpften die Ärzte um das Leben des Babys, dann endlich stabilisierte sich der Zustand von Oliwia.

Doch das war noch nicht das Ende der schlechten Nachrichten. Oliwia hatte auch noch einen Hörfehler und psychomotorische Entwicklungsstörungen. Sie kann nicht krabbeln, nicht sitzen, alles ist für sie viel zu anstrengend.

Ihre Mutter: „Trotzdem ist sie ein lebensfrohes Mädchen. Mit ihrem Lächeln trägt sie dazu bei, jeden Tag weiterzukämpfen und nicht aufzugeben.“

Allerdings hatte sich die Situation dramatisch zugespitzt, denn die lebensrettende Herz-OP wurde dringender denn je. Mehr als ein Jahr hatten die Eltern in Polen bereits auf einen OP-Termin gewartet, doch bislang gab es keine Kapazitäten.

Sie suchten deshalb Hilfe bei Professor Malec in München. Er bestätigte den Eltern, dass der Eingriff so schnell wie möglich durchgeführt werden sollte, denn Oliwias Zustand erlaubte kleinen weiteren Aufschub.

Weil die Zeit so sehr drängte, half „Ein Herz für Kinder“ der verzweifelten Familie und trug einen Großteil der Behandlungskosten, die die Eltern nicht allein hätten bezahlen können.

Die Gebete der Eltern wurden erhört: Der berühmte Herzprofessor in München konnte das Leben des tapferen Mädchens retten und ihr kleines Herz wieder gesund machen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH