Olti (3): Schwerste Verbrühungen durch Unfall in der Küche

Sie wollten doch nur spielen! Doch dann passierte am 12. September um 20 Uhr eine Tragödie, die das Leben von Olti (3) in höchste Gefahr brachte.

Der kleine Junge aus dem, Kosovo spielte zusammen mit seinen Freunden in der Küche. Eines der Kinder schmiss plötzlich die Tür des Backofens zu, wodurch die Abdeckplatte herunter fiel. Eine auf dem Ofen befindliche Teekanne mit kochendem Wasser ergoss sich über Olti.

Ein Notarzt brachte den schwer verletzten Jungen sofort ins Klinikum von Pristina, die Ärzte dort sagten jedoch, ihnen seien die Hände gebunden, das Leben des Kindes liege nun in Gottes Hand.

Damit aber konnten sich Oltis Eltern Halil (34) und Nyrtene nicht abfinden. Sie organisierten einen Ambulanzflieger, der Olti ins Klinkum von Istanbul brachte. Seitdem kämpfen die Ärzte hier um das Überleben des Jungen, der immer noch nicht über den Berg ist. 33 Prozent seiner Körperoberfläche sind verbrüht. Am schlimmsten sind Kopf und Gesicht betroffen.

Sobald sich Olti Zustand stabilisiert hat, planen die türkische Ärzte Hautransplantationen am Kopf, den Armen und am Bein. Da die Eltern bereits all ihr Erspartes für den dringend benötigten Ambulanzflug aufgebraucht haben, sind sie nun auf Hilfe angewiesen.

„Ein Herz für Kinder“ sagte sofort Unterstützung zu, damit die weitere Notfall-Behandlung in Istanbul gesichert ist.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH