Danke, dass Sie geholfen haben, Pavels Leben zu retten

Pavel (11) aus Russland litt an einem Medulloblastom – einem bösartigen Gehirntumor. Im April 2010 litt der Junge immer wieder an Übelkeit, starken Kopfschmerzen mit minutenlangen Krampfanfällen. Hinzu kam eine extreme Lichtempfindlichkeit.

Diese Attacken kamen in immer kürzerem Abstand, Pavels Zustand verschlechterte sich zusehends, bis er das Essen verweigerte, weil er keinen Geschmackssinn mehr hatte.

Mutter Inna (36) eilte in tiefer Sorge mit ihrem Sohn in das örtliche Krankenhaus, wo die Ärzte nach wenigen Untersuchungen den Hirntumor diagnostizierten. Er wurde sofort in ein St. Petersburger Klinikum überwiesen, wo es den Ärzten gelang, den Tumor zu entfernen. Bei Folgeuntersuchungen wurde festgestellt, dass sich bereits Metastasen im Rückenmark gebildet hatten.

Erneut musste der kleine Pavel die Strapazen einer mehrstündigen Operation über sich ergehen lassen. Doch der Krebs erwies sich als hartnäckig – die Möglichkeiten der russischen Ärzte waren ausgeschöpft. Sie schickten den Jungen ohne weitere Therapieversuche nach Hause.

Für Inna ein Schock, denn sie fürchtete, nun auch noch ihren Sohn verlieren zu können. Schon einmal schlug das Schicksal in der Familie zu. Pavels Vater starb an Krebs, als der Junge gerade zwei Jahre alt geworden war.

In ihrer Verzweiflung suchte die Mutter weltweit nach Spezialisten, die zusammen mit Pavel den Kampf gegen die heimtückische Krankheit aufnehmen könnten. Hilfe fand sie am Sheba Medical Center in Israel.

Inna sammelte Tag und Nacht Spenden, verkaufte alles, was sie besaß und fuhr mit ihrem todkranken Kind nach Israel. Hier wurde schnell eine kombinierte Strahlen- und Chemotherapie begonnen, die erste kleine Erfolge zeigte. Die Tumorzellen waren rückläufig.

Allerdings ging Inna das Geld für die weitere dringend notwendige Behandlung aus. Es fehlten – trotz der Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ – noch 80 000 Euro. Durch ihre Spenden trugen Sie entscheidend zur Rettung von Pavel bei, denn jeder Cent zählte und erhöhte die Wahrscheinlichkeit, das Leben von Pavel zu retten. Und Pavels Leben ist gerettet!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH