Lungenhochdruck infolge eines Herzfehlers

Vor 8 Jahren rettete Prof. Malec dem kleinen Pawel zum ersten Mal das Leben. Der Jungen kam in Polen mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Die Eltern Agata (37) und Witold waren wie gelähmt, als sie nach der Geburt erfuhren, dass ihr Sohn wohlmöglich die nächsten Wochen nicht überleben könnte.

In einer Not-Operation schaffte es Professor Malec, der damals noch am Klinikum in Krakau arbeitete, den Jungen zu retten und sein Herz zu stabilisieren. Schon zu dieser Zeit war klar, dass mindestens zwei weitere Operationen folgen müssten, um das Herz wieder ganz gesund zu machen.

Als Pawel neun Monate als war folgte die nächste OP und mit drei Jahren ein weiterer Eingriff.

Seitdem hatte Pawel sich prächtig entwickelt und die Eltern hofften, dass nun das Schlimmste überstanden sei. Doch vor kurzem stellten die Ärzte fest, dass Pawel unter extremen Lungenhochdruck leidet.

In Polen schlugen die Ärzte den besorgten Eltern als einzige Alternative eine erneute Operation vor, um den Lungenhochdruck zu beseitigen.

Für die Eltern kam dieser Vorschlag nicht in Frage. Agata: „Pawel ist ein sehr liebes und geduldiges Kind, dass schon alles versteht und Angst davor hat, was auf ihn zukommt. Er hat lange Monate im Gedächtnis, die er im Krankenhaus verbrachte, wo er um sein Leben und seine Gesundheit kämpfte.“

Deshalb kontaktierten die Eltern Professor Malec, der inzwischen am Uniklinikum München arbeitet. Er stellte in Aussicht, dass Pawel mittels einer Kathederisierung geholfen werden kann.

Die Eltern wünschen sich jetzt nichts mehr, als dass Pawel in den Ferien in München behandelt werden kann. Er musste kurz vor Ende der ersten Klasse, den Unterricht abbrechen, weil er durch die schwere Atemnot keine Anstrengungen mehr verkraften kann.

„Ein Herz für Kinder“ unterstützt die Familie und stellte einen Teil der benötigten Behandlungsgelder bereit.

Agata: „Wir hoffen, dass es Pawel nach dem Eingriff in München wieder gut geht und er im September die zweite Klasse besuchen kann.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH