Polizei und Familie sagen Danke für die Spenden

Polizist Andreas wurde im Einsatz getötet, er hinterließ Frau und Tochter. Für sie wurden 10 000 Euro Ausbil-dungsgeld angelegt.

Vor einem halben Jahr verlor Polizist Andreas Burek (†38) bei einem Einsatz sein Leben. Zusammen mit seinem Kollegen Stefan Denk (29) hatte der Beamte aus Pasing nachts die Bahnstrecke in Lochhausen kontrolliert, wurde dabei von der S 4 totgefahren.

Andreas Burek hinterließ Frau und Tochter (9). Denk überlebte nur knapp. Bereits einen Tag nach der Tragödie wurde der Verein „Polizisten helfen – Polizeifreunde München e.V.“ aktiv: für die Familie des Verstorbenen und den schwer verletzten Stefan Denk wurde ein Spendenkonto eingerichtet. 46 000 Euro kamen bisher zusammen.

Auch „BILD hilft e.V. – Ein Herz für Kinder“, die Hilfsorganisation von BILD, setzte sich für Frau und Tochter ein. 10 000 Euro Ausbildungsgeld wurden für das Mädchen angelegt.

Wenn sie volljährig ist, wird ihr die Summe ausbezahlt. Die Mutter und die Münchner Polizei bedankten sich offiziell bei der BILD-Hilfsorganisation für die Spende.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH