Baby-Herz gerettet

Rayan (1) kommt aus der kleinen irakischen Stadt Halabja in der Nähe der iranischen Grenze – eine Stadt, die einst von Saddam Hussein mit Giftgas bombardiert wurde. Sie lebt mit ihrer Familie in ärmlichsten Verhältnissen und kämpft gegen einen schweren Herzfehler, der ihr Leben bedroht.

Das kleine Mädchen hat einen Atriumseptumdefekt zweiten Grades und muss nun dringend operiert werden. Ohne eine Korrektur des Herzfehlers hat das kleine Mädchen keine Chance, die nächsten 12 Monate noch zu überleben. Medizinische Hilfe jedoch gibt es für Rayan im Irak nicht, denn in der näheren Umgebung gibt es nicht einmal ein Krankenhaus.

Hilfe ist dringend nötig und die gibt es im „Rabin Medical Center“ in Israel.

Da ihre Eltern Fahmi und Ysra kein Geld haben, um das Leben ihres Kindes zu retten, halfen die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und die Organisation „Shevet Achim – Brothers together“.

Dadurch wurde es möglich, dass Rayan in Israel operiert werden konnte. Inzwischen hat das kleine Mädchen den Eingriff gut überstanden. Nach wenigen Tagen der Rehabilitation konnte sie wieder ganz gesund in ihre Heimat zurück kehren.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH