Sonderflug für Baby Rosita

Baby Rosita (5 Monate) war in großer Not: Das Mädchen leidet an schlimmen cerebralen Störungen. Die Vitalwerte des Kindes waren alarmierend. Lebensgefahr!

Im Krankenhaus Saint Damien konnte sie nicht weiter versorgt werden, weil für eine Behandlung die nötige Ausrüstung fehlte. Ein Hilferuf erreicht das Team des „Ein Herz für Kinder“-Helikopters.

Rosita sollte eigentlich auf dem Landweg weiter nach Higuero transportiert werden. Doch die Ärzte entscheiden: Viel zu gefährlich. Der Weg über die unebenen, unbefestigten Straßen wäre viel zu lang. Hinzu kommen die Erschütterungen, die dem Kind zusätzlich geschadet hätten.

Einzige Chance: Ein Transport im dem Helikopter. Die Crew entschließt sich sofort, die ursprünglich geplanten Versorgungsflüge zu unterbrechen und trotz schlechten Wetters Rosita nach Higuero zu fliegen.

Im Krankenhaus warteten Helfer bereits mit dem schwer kranken Mädchen. Und noch einmal musste der Plan geändert werden. Rosita sollte nach Las Americas gebracht werden, wo schon ein Ambulanzflugzeug bereit stand, um sie zu eingehenden Untersuchungen nach Rom zu bringen.

Die Mission glückte: Rosita wurde von wartenden Ärzten in Las Americas in Empfang genommen und kann in Rom nun endlich gezielte Hilfe bekommen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH