In Deutschland wird ihr ein Lächeln geschenkt

Seit 14 Jahren kämpft ein deutscher Hochschullehrer für eine bessere Bildung der Kinder in Namibia, wodurch ihnen die Chance auf eine hoffnungsvolle Zukunft geschenkt wird. Jedes Jahr können 40 bayrische Lehramtsstudenten durch seine Vermittlung für jeweils ein halbes Jahr an namibischen Schulen unterrrichten.

Bei einem seiner letzten Besuche lernte der Lehrer an der Secondary School in Tsumeb Saima (17) kennen, die unter einer ausgeprägten Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte leidet. Die Spalte macht ihr ein normales Schlucken und Kauen unmöglich. Selbst das Atmen fällt oft schwer.

Das Mädchen, das noch sieben Geschwister hat, ist überaus begabt und hat wegen ihrer hervorragenden Leistungen im Deutschunterricht eine 4 wöchige Reise nach Deutschland gewonnen, die sie im August antritt.

Da ihre Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte bis heute nicht qualifiziert medizinisch behandelt werden konnte, möchte der Lehrer den Deutschland-Aufenthalt Saimas nutzen, ihr Handicap operieren zu lassen. Ein renommierter Chirurg der Universitätsklinik Erlangen hat sich bereit erklärt, Saima zu untersuchen und zu operieren. Allerdings entstehen mit der OP auch Kosten, die Saimas Vater, der als Minenarbeiter in Namibia beschäftigt ist, nicht bezahlen kann.

„Ein Herz für Kinder“ übernimmt die Kosten für die OP und schenkt Saima damit ein Lächeln ohne die störende Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH