Salma will endlich gesund werden

Salma aus Ägypten ist gerade einmal 17 Jahre alt und trotzdem verwechselt man sie schon mit einer betagten Dame. Denn sie leidet an einer schweren thorakalen Skoliose, die sie gebeugt und mit einem Buckel gehen lässt.

Durch die massive  Krümmung ihrer Wirbelsäule ist die Funktion ihrer Lunge bereits beeinträchtigt. Sie bekommt kaum oder nur noch sehr schwer Luft. Einfach mal genießerisch einen tiefen Atemzug frischer Luft nehmen, das geht für Salma nicht. Wenn Salma nicht bald operiert wird, wird sie bald nicht mehr atmen können und qualvoll ersticken müssen. Doch nicht nur ihre Lunge ist durch die Skoliose betroffen, sondern auch ihr Herz. Für ihr Herz gibt es, durch die Krümmung, kaum Platz in ihrem Körper.

In Ägypten kann eine Operation, die Salmas Leben retten und grundlegend verbessern könnte, nicht vollzogen werden, so dass Salmas Familie sich an das Behandlungszentrum Vogtareuth wandte. Dies ist eine Klinik für Wirbelsäulenchirurgie mit Skoliosezentrum. Hier kann die korrigierende Operation durchgeführt und Salma geholfen werden.

Salmas Familie kann jedoch höchstens die Visa- und Aufenthaltskosten selber tragen. Die OP-Kosten sind für die Familie untragbar. „Ein Herz für Kinder“ stand Salma und ihrer Familie durch die Übernahme eines erheblichen Teils der Operationskosten unterstützend zur Seite, damit sie bald wieder ganz normal laufen und atmen kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH