Sascha kann hören und sprechen lernen

Sascha (8) hat ein besonders tragisches Schicksal. Als ihre Mutter schwanger war, hat sie ihren Mann Oleksandr (31) verlassen. Nur zufällig erfuhr er von der Geburt seiner Tochter. Wenig später erfuhr er, dass die Mutter ihr Kind in einem Waisenheim abgegeben hatte. Der herzlose Grund: Sascha kam mit diversen Behinderungen zur Welt, die Mutter fühlte sich überfordert.

Oleksandr: „Natürlich nahmen wird Sascha sofort zu uns nach Hause mit, obwohl die Ärzte sagten, dass das Kind sehr krank ist und kaum normal aufwächst.“

Anfänglich konnte Sascha nicht allein sitzen, krabbeln, gehen. Doch mit viel Liebe und diversen Therapien schafften Oleksandr und Saschas Oma das Unmögliche: Das Mädchen konnte ohne Probleme laufen und entwickelte sich zu einem fröhlichen, klugen Kind, das auch viel Spaß in der Schule hatte.

Allerdings gab es ein Problem, bei dem Liebe und Ausdauer nicht helfen: Sascha ist fast taub und deshalb fällt es ihr schwer, sprechen zu lernen. Oleksandr: „Das hemmt wesentlich ihre Entwicklung, die wir mit Mühe und Not so lange ausbildeten.“

Sie brauchte so schnell wie möglich ein Cochlea-Implantat, damit sie besser sprechen lernen konnte. Je eher das Implantat eingesetzt würde, um so größer die Chancen für Sascha.

Die Operation konnte inzwischen am „International Center of Hearing and Speech“ in Polen durchgeführt werden. Allerdings kann der Vater die Kosten für die Behandlung nicht aufbringen. „Ein Herz für Kinder“ und weitere Spender kamen für die Kosten auf. Sascha, die es schon so schwer im Leben hatte, hat jetzt die Chance hören zu können und sprechen zu lernen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH