Neue Schule eingeweiht

Beim Horror-Erdbeben von Haiti im Jahr 2010 (230 000 Tote) war „St. François de Sales“ zum Massengrab geworden. Von 350 Kindern wurden nur 69 lebend geborgen, viele Leichen nie gefunden.

DOCH DANK DER HILFE DER BILD­LESER WURDE DIE SCHULE NEUGEBAUT

Mit Unterstützung der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ errichtete die Kindernothilfe die Schule neu.

Video: Schulneubau in Haiti

[jwplayer player=“1″ mediaid=“39677″]

Aus Spenden der BILD-Leser wurden 1,7 Mio. Euro zur Verfügung gestellt: für den Aufbau der Schule sowie für Notunterricht, Verpflegung und medizinische Versorgung von 1500 Kindern. Am 2. Oktober 2013 konnte der Unterrichtsbetrieb starten.

Rückblick Januar 2010. Als wir BILD-Reporter wenige Tage nach dem Beben die Schule besuchten, dröhnte das Klopfen von Hämmern über die Trümmer.

Väter, staubig, müde, suchten nach ihren toten Kindern. Der Schutt war übersät mit Heften, Hausaufgaben, Kinderbildern, einzelnen Turnschuhen. An den Resten einer Wand lächelte eine arg verschrammte Micky Maus.

Ein Jahr später erfolgt die Grundsteinlegung in den Bergen über Carrefour.

Die neue Schule wird die modernste Haitis – und vor allem: sicherer als zuvor. Dafür sorgen chilenische Architekten. Die haben Erfahrung mit Erdbeben. Selbst ein Erdstoß mit Stärke 9 könnte das neue Gebäude nicht in die Knie zwingen.

„Das wird die schönste Schule von ganz Haiti“, freut sich Oberschwester Lops. Alinx Jean-Baptiste, der haitianische Koordinator der Kindernothilfe, sagt: „Wir danken der Kindernothilfe und ‚Ein Herz für Kinder‘ für ihre Unterstützung. Die Grundsteinlegung gibt uns Hoffnung.“

Insgesamt sind aktuell 1219 Kinder in der Saint Francois de Sales Schule eingeschrieben. Es gibt insgesamt 23 Klassen mit 45 Lehrern; 18 Lehrer vom Kindergarten bis zur 6. Klasse sowie 27 Lehrern ab der 7. Klasse bis zur 13.. Die Schule verfügt über eine Küche sowie eine Mensa und es gibt dort Mittagessen für die Kinder. An das staatliche Gesundheitssystem ist die Schule ebenfalls angeschlossen, d.h. es finden auch Impfkampagnen statt.

Eine Schülerin der Sekundarstufe am ersten Schultag: „Ich richte ein großes Dankeschön an die Kindernothilfe, die uns diese Schule gegeben hat. Als wir in den Zelten unterrichtet wurden haben wir sehr unter der Hitze gelitten. Aber jetzt ist es, ich möchte sagen, wie im 7. Himmel, denn ich bin sehr zufrieden.“

Schwester Roselene Louis, Pädagogische Direktorin der Schule: „Herzlich Willkommen in der Schule Saint Francois de Sales. Ich bin Schwester Roselene Louis, Pädagogische Direktorin der Schule. Dieses Jahr haben wir mit einem neuen Elan das Schuljahr begonnen, denn die Schüler befinden sich nun in idealen Konditionen, um zu Lernen. Darum haben wir für das ganze Jahr eine Richtlinie: neue Schule, neues Verhalten, neue Einstellung, neue Schüler, bessere Leistungen, und warum nicht auch Exzellenz.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH