Gefahr einer Hirnschädigung

Der kleine Shaban (1) aus dem Kosovo leidet an einem Hydrocephalus, einem Wasserkopf. Durch das Wasser, welches Druck auf das Gehirn ausüben kann, besteht für den kleinen Jungen akute Lebensgefahr.

Schon jetzt ist er in seiner Entwicklung gehemmt. Um schwere geistige Behinderungen zu vermeiden, benötigt Shaban so schnell wie möglich eine Operation. Das Kind muss mit einem Shunt versorgt werden, einer Verbindung zum Flüssigkeitsaustausch. Dadurch kann das Hirnwasser in den Bauch abgeleitet werden.

Doch in seiner Heimat, dem verarmten Kosovo, kann Shaban nicht operiert werden. Hoffnung schöpfen Mutter Rabishe (35) und Vater Rizah (39) durch eine Behandlung im Universitätsklinikum München. Dort kann ihr geliebter Sohn operiert werden. Doch die Kosten für die OP kann die Familie niemals aufbringen.

Die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und andere Vereine können dem kleinen Shaban helfen und ermöglichen somit die lebenswichtige Behandlung des kleinen Jungen, in der Hoffnung, dass er ohne Folgeschäden, wieder ganz gesund wird.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH