Der Engel der armen Kinder von Mbinga

Diese Kinder gehören zu den ärmsten der Welt – im Südwesten Tansanias stirbt jedes zehnte Kind vor seinem fünften Geburtstag. Die deutsche Ordensschwester und Ärztin Dr. Gabriele Winter ist der Engel für einige dieser Kinder. 1999 hat die 71-Jährige in Mbinga ein Haus für Waisen und Behinderte gegründet.

Momentan leben 72 Kinder im Alter von 5-17 Jahren im Kinderheim St. Loreto, davon sind 30 kleine Bewohner körperlich behindert, teils durch erworbene oder angeborene Missbildungen oder durch Verbrennungen.

Die anderen Kinder sind entweder Vollwaisen, Straßenkinder oder kommen aus so schlechten familiären Verhältnissen, dass die Erziehung nicht ausreicht.

Video: Waisenkinder in Tansania

[jwplayer player=“1″ mediaid=“39293″]

Vier Schwestern betreuen die Kinder, unterstützt von 3 weiteren Schwestern, Lehrerinnen, die im Heim wohnen und in der Schule unterrichten.

„Ich will diesen Mädchen und Jungen eine Zukunft schenken. Sie hätten sonst nie die Chance auf eine Schulausbildung“, sagt Schwester Gabriele. „Ein Herz für Kinder“ unterstützte die Initiative mit 20 000 Euro. Das Geld wird dringend gebraucht – z. B. für Rollstühle, Operationen, Kleidung, Schulbücher und Medikamente.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH