Sie will leben!

Die kleine Kamilla (8 Monate) ist das einzige und lang erwartete Kind von Dinara (32) und Zaur. Mutter Dinara erinnert sich an die Geburt ihrer Tochter: „Die Schwangerschaft lief problemlos. Kamilla kam rechtzeitig zur Welt. Sie war wunderschön, hatte aber sehr traurige Augen. Die Ärzte versicherten uns, dass alles in Ordnung sei. An diesem Tag war ich dich glücklichste Person auf der Welt!“

Doch das Glück währte nur zwei Tage lang. Am dritten Tag hörten die Ärzte Herzgeräusche. Der Albtraum hatte begonnen. Anstatt mit Luftballons und Blumen zu feiern, dass Kamilla nach Hause durfte, musste sie mit ihrer Mutter schleunigst ins regionale Kinderkrankenhaus gebracht werden. Tränen und Angst erfüllten den Krankenwagen, mit dem sie fuhren. Angekommen im Kinderkrankenhaus, wurde Kamilla sofort eingehend untersucht.

Die schreckliche Diagnose: Fallot’sche Tetralogie. „Die Ärzte wollten nicht einmal versuchen, Kamilla in diesem noch so jungen Alter zu operieren, weil sie nicht überleben könnte. Wahrscheinlich würde sie nicht mal bis zur Operation überleben. Die Ärzte machten uns keinerlei Mut, im Gegenteil, ständig sagten sie, dass Kinder mit diesem Herzfehler nicht lange leben würden“, weiß Dinara zu berichten.

Die Eltern der Kleinen wollten aber nicht klein beigeben: „Wir können nicht einfach warten. Es ist unsere Tochter! Unser Leben! Unsere Freude! Außerdem sind die Eltern meines Mannes bereits durch Krankheiten verstorben. Ich kann einfach nicht zulassen, dass er auch noch seine geliebte Tochter verliert.“ Die Suche nach einer Klinik, die Kamilla helfen könnte begann.

Und tatsächlich: Im Berliner Herzzentrum kann Kamilla geholfen werden. Doch: „Der Kardiologe sagte uns, dass die Situation sehr ernst ist. Die Prognose ist eher schlecht, doch die Möglichkeit der Heilung besteht und so ist es nötig, dass Kamilla so schnell wie möglich operiert wird.“ Dinara und Zaur purzelten mehrere große Steine vom Herzen als sie hörten, dass ihrem Sonnenschein geholfen werden kann.

Doch schon trat das nächste Problem auf: „Damit die Operation durchgeführt werden kann, müssen wir über 46 000 Euro aufbringen. Dies ist für uns eine Summe kosmischen Ausmaßes. Wir wissen nicht, wo wir dieses Geld hernehmen sollen. Bitte, ich flehe Sie an, helfen Sie unserer Kamilla. Sie ist doch gerade einmal 8 Monate alt und möchte doch so sehr leben! Bitte helfen Sie!“

Um Kamilla ein langes und gesundes Leben ermöglichen zu können, sagte die BILD-Hilfsorganisation sofort Hilfe zu. „Ein Herz für Kinder“ übernimmt einen Großteil der Kosten für die lebensnotwendige Operation an Kamillas Herzen, um ihr junges Leben zu retten.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH