Dicke Lippe verunstaltet das Gesicht des Babys

Die kleine Sofi (1) hatte einen besonders schweren Start ins Leben. Das Mädchen kam in Russland mit gleich drei schweren Erkrankungen zur Welt – und das obwohl keine der Voruntersuchungen während der Schwangerschaft auf Probleme hindeutete.

Für Nadezda (29) war der Schock riesengroß, als die Ärzte ihr mitteilten, dass ihre Tochter an einer Analatresie, einem Herzfehler und einer Gefäßfehlbildung an der Unterlippe leidet.

Nach mehreren Untersuchungen ergab sich aber glücklicherweise, dass der Herzfehler und die Analatresie in Russland behandelt werden können. Wegen den Hämangioms an der Lippen machten die Mediziner der Mutter die Hoffnung, dass es sich vielleicht von selbst zurück bilden könnte. Monat für Monat hoffte die Mutter, dass sich diese Diagnose erfüllen könnte. Doch stattdessen schwoll die Lippe rasant immer mehr an. Die Ärzte schlugen deshalb vor, das Hämangiom durch vier Operationen zu beseitigen. Doch Nadezda möchte ihrer Tochter aus Sorge wegen des Herzfehlers nicht diese Strapazen zumuten.

Sie erkundigte sich bei Spezialisten des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein nach Alternativen. Tatsächlich ist es hier möglich, die Wucherung mittels einem Hightech-Laser zu entfernen. Dieser minimal invasive Eingriff erfordert keine Vollnarkose und damit würde auch das geschwächte Herz von Sofi geschont.

Allerdings ist die Behandlung in Deutschland auch mit hohen Kosten verbunden, die die Familie nicht aufbringen kann. Nur der Vater von Sofi geht arbeiten, das Geld reicht gerade um den Lebensunterhalt für die Familie zu sichern.

Nadezda bittet um Hilfe bei „Ein Herz für Kinder“: „Ich wünsche mir so sehr, dass mich mein Kind ohne die Riesenbeule an der Lippe anlächelt. Doch ohne die Laserbehandlung ist da nicht möglich.“

Die BILD-Hilfsorganisation erklärte sich sofort bereit, sich an den Behandlungskosten zu beteiligen, damit Sofis Lippe mittels des herzschonenden Verfahrens wiederhergestellt werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH