Sinnvolle Freizeitgestaltung in Weidingen

Das kleine Dörfchen Weidingen liegt in der westlichen Eifel im Grenzgebiet zu Luxemburg und zählt etwa 200 Einwohner – darunter 34 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. Leider fehlte es diesen Kindern und Jugendlichen in dem beschaulichen Dörfchen an adäquaten Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Aufgrund dessen versammelten sie sich oftmals an der Hauptverkehrsstraße, um dort ihre Freizeit abzusitzen.

Durch die fehlenden Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung konnten die Kinder ihrem Bewegungs- und Spieldrang nicht nachkommen. Die ältere Generation in Weidingen wollte diesen Zustand nicht mehr länger mit ansehen und rief eine Elterninitiative ins Leben, die sich für den Bau eines Spielplatzes für die Kinder und Jugendlichen einsetzt. Durch den Spielplatz sollte zu einem kindgerechten Erwachsenwerden beigetragen werden.

„Sämtliche Aufbauarbeiten wurden von den Eltern und Dorfbewohnern in Eigenregie durchgeführt. Der TÜV musste sich dann nur noch vom ordnungsgemäßen Aufbau der Geräte überzeugen. Der Spielplatz wurde noch im Mai 2010 feierlich mit einer Messe und einer anschließenden Festveranstaltung eingeweiht“, weiß Johannes Fandel von der Weidinger Elterninitiative zu berichten. „Der Spielplatz wird von den Kindern und Jugendlichen sehr gut angenommen. Dieser Spielplatz hat unserem Nachwuchs gefehlt.“

Dabei schien die Umsetzung des Projektes fast nicht möglich zu sein. Die geplanten Arbeiten sollten über 18 000 Euro kosten. Eine Summe, die die Einwohner von Weidingen keineswegs allein aufbringen konnten. Durch die Hilfe mehrerer Unterstützer konnte das Projekt aber dennoch verwirklicht werden. Auch „Ein Herz für Kinder“ unterstützte den Bau des Spielplatzes durch die Übernahme der Kosten für eine Vogelnestschaukel und eine Hangelbrücke.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH