Stefan braucht Hilfe

Bis vor kurzem führte Stefan (14) in Madagaskar ein ganz normales Leben wie jeder andere Teenager in seinem Alter. Doch ein Gehirninfarkt, den er Anfang des Jahres erlitt, veränderte alles.

Er lag längere Zeit im Koma, kann seitdem nicht mehr richtig gehen, nicht sprechen, lesen und seine rechte Hand nicht mehr bewegen. Nichts ist mehr so wie es mal war, vor allem weil er auch nicht mehr zur Schule gehen und lernen kann. Er sitzt nur noch zu Hause, fleht seine verzweifelte Mutter an: „Hilf mir!“

Die Schädigungen, die Stefan durch den Gehirninfarkt erlitten hat, können in Madagaskar nicht gelindert werden. Den Ärzten fehlt es an fortschrittlicheren Untersuchungs- und Therapiemöglichkeiten, die eine Verschlimmerung seines Zustandes verhindern würden.

Deshalb suchte eine Freundin der Familie Hilfe an der Helios Klinik in Holthausen. Hier kann eine gezielte Rehabilitation helfen, dass dem intelligenten, sportlichen und so lebensfrohen Jungen nicht für den Rest seines Lebens eine schwere Behinderung droht.

Da sich die Mutter aber die Behandlung ihres Sohnes nicht leisten kann, half „Ein Herz für Kinder“.

In Kürze soll die Therapie beginnen, die Stefan hoffentlich hilft, seine Einschränkungen zu lindern.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH